Schwert und Magie 1: Das geheimnisvolle Kraut (SchwertUndMagie1-2.7z)

Sorry, this file is only available to authenticated users active in our community. Why not start by introducing yourself and leaving a comment about a game? Either right below or on another game.

Comments (2) [Post comment]

Mr Creosote:

Na ja, 1989 hättest du wahrscheinlich einen 30-jährigen auch noch für steinalt ergraut gehalten ;)

Apropos „gute Hexen“: Zuerst habe ich innerlich aufgestöhnt angesichts der offensichtlichen „Wendung“, dass das Waldmonster einem später aus der Patsche hilft, wenn man ihm vorher das Vertrauen geschenkt hat. Sowas von offensichtlich, dass man dem helfen muss, dachte ich. Aber mittlerweile denke ich vor dem gleichen Hintergrund: Ich hätte es dem Spiel durchaus zugetraut, seinen Spieler sang- und klanglos umzubringen dafür, das Monster zu befreien.

Falls du weiterspielst in der Reihe, würde mich echt mal interessieren, ob du die Spiele auch als so qualitativ wechselhaft wahrnimmst.

Herr M.:

Wow, pure Nostalgie, auch wenn ich es gerade zum ersten mal gespielt habe. Hat einfach was von den ersten Papier-Rollenspielversuchen anno dazumal. So von wegen schlechter Spielleiter, Handlung die auf Schienen fährt, naives Setting (Hofmagier mit 30!?, wie jung ist da erst die Prinzessin?) und endlose Attacke-Parade-Daneben-1% HP Treffer-Attacke-Parade-Kämpfe. ;) Achja: Der Hofmagier (ich weiß ich schieß mich gerade auf ihn ein) ist dann ja wohl doch mal spontan farbenblind?

Wobei, was dem ganzen die Krone aufsetzt ist eine 50% Chance auf ein gutes oder schlechtes Ende, ohne, dass man darauf groß Einfluss nehmen könnte. Das muss man fast schon mutig und beinahe innovativ nennen. (Vielleicht irre ich mich aber auch und man hätte die Prinzessin doch nicht bezirzen können).

Trotzdem auch im positiven nostalgisch: Eben weil es an diese gute alte Zeit erinnert, wo ein solcher Plot-Twist noch überraschend war, gute Hexen noch revolutionär waren und ein halber Bildschirm (bzw. A4-Blatt) Statistiken noch zum phantasieren anregten. Die Bezeichnung "Wirkung" für Schaden hat aber durchaus einen gewissen Charme. :)

[Reply]

Quiz