Game:

The Spam Club

» The Spam Club - Deutsche Kategorie - Deutsches Forum - Lieblingsspiele
ReplyNew TopicNew Poll

Lieblingsspiele

Posted at 03:14 on November 26th, 2017 | Quote | Edit | Delete
Member
Pupil Gumby
Posts: 11
Ja jeder hat sie doch bestimmt: Lieblingsspiele

Also meine Lieblingsspiele sind

C64:
Donald Duck´s Playground
Summer Games
Winter Games
Trailblazer

DOS:
Das Schwarze Auge - Schatten über Riva
Der Planer / Der Planer Extra / Der Planer Gold
Leisure Suit Larry

moderner PC:
Harvest Moon: Light of Hope (Ja nicht Verlesen Natsume hat es endlich Geschafft auch ein Harvest Moon für den PC herauszubringen)
Dreamfall Chapters
Train Fever / Transport Fever
Assassins creed Reihe
Clannad

SNES/N64
Harvest Moon (64)
Sailor Moon: Another Story

Was sind eure Perlen?
Posted at 13:29 on November 26th, 2017 | Quote | Edit | Delete
Avatar
Admin
Reborn Gumby
Posts: 8728
Tja, tu' ich mich immer schwer, drauf zu antworten. Schließlich habe ich eine ganze Webseite gemacht, das zu dokumentieren, und eine auf ein paar Namen ohne Begründung verkürzte Liste erscheint mir dann überflüssig.

Mal eine Rückfrage zu deiner Fragestellung. Sind das die Spiele, die zu ihrer jeweiligen Zeit deine Favoriten waren oder sind es die, die du heute am liebsten spielst? Da sehe ich bei mir selbst mit steigendem Alter nämlich immer mehr Diskrepanzen.

Summer Games ist so ein Fall. Damals rauf und runter, klar. Aber macht mir heute überhaupt keinen Spaß mehr über das nostalgische „ach ja, das waren noch Zeiten…“ hinaus.
-----
Now you see the violence inherent in the system!
Posted at 19:39 on November 26th, 2017 | Quote | Edit | Delete
Member
Pupil Gumby
Posts: 11
Das sind Spiele die ich nachwievor gerne Spiele. Diese Woche gerade wieder mit "Der Planer" begonnen. Da kann man echt Stunden mit verbringen (Habe am Mittwoch knapp 6 Stunden nonstop das Spiel gezockt). Zwischendurch auch mal bischen Auflockerung mit Trailblazer.
Posted at 07:20 on November 27th, 2017 | Quote | Edit | Delete
Avatar
Admin
Reborn Gumby
Posts: 8728
Ja, Trailblazer funktioniert bei mir auch immer noch bestens. Ansonsten stelle ich aus der Zeit regelmäßig Paradroid an. Das sind einfach unkaputtbare Spielkonzepte, die völlig unabhängig von Technologie funktionieren.

Auf dem anderen Ende der Skala, d.h. Präsentation vor Inhalt, muss ich sagen, dass Chaos Engine in meiner Ansicht über die Jahre immer mehr gewonnen hat. Das gesamte Design, wie Optik und Akustik zusammenspielen, ist einfach unglaublich gelungen! Das ist mir zuletzt wieder richtig klar geworden, als ich die ganzen Alien-Breed-Teile neu durchgenudelt habe. Die sind im Vergleich dermaßen lieblos hingeklatscht; einfallslose Levels, immer die gleichen Wände und Gegner, dürftige Soundeffekte…
-----
Now you see the violence inherent in the system!
Posted at 20:04 on November 29th, 2017 | Quote | Edit | Delete
Avatar
Member
Bachelor Gumby
Posts: 50
Das ist wirklich schwer, weil es hängt immer von der Laune ab. Ich liste Spiele die ich sehr oft gespielt habe über die Jahre (die ich heute auch noch gut finde):

GB Tetris (liegt seit 15 Jahren auf meinem Klo)
NES Castlevania I+III (spiele ich mehrmals pro Jahr fast durch - BEIDE NIE GESCHAFFT)
SNES Castlevania IV

PCEngine Castlevania Rondo of Blood

3DS Monster Hunter (auch PSP, ich mag alle Teile)

N64 Zelda (aber eher remake auf 3DS nun)

PC Gothic I+II
PC Diablo I+II+III
PC Dariusburst Chronicles Saviours
PC Gauntlet (remake von 2014, mag aber auch die Alten)
PC X beyond the Frontier - ganze Reihe
PC Mount & Blade
PC IL2 Sturmovik:1946
PC Dark Souls I (nur I)
PC Trackmania United Forever
PC Doom (mir egal welches, sind alle cool)
PC Spintires
PC Dragons Dogma Dark Arisen
PC Dynasty Warriors (alle OK)
PC Trials Evolution Gold
PC Morrowind

XBOX Forza Motorsport und Horizon (Alle OK)

PS1 Castlevania Symyhony of the Night

SEGA Arcade Super Hang-On (auch 3DS)
-----
daddy was just a girl in disguise...
Posted at 15:23 on December 21st, 2017 | Quote | Edit | Delete
Member
Baby Gumby
Posts: 3
Ich geb da MrC recht, ist mit Nostalgiebrille schwer zu sagen, aber nur soviel, ich spiele auch heute noch gerne und immer wieder
Heroes 3 - auch als WOG Edition, oft im MP (mind. 1x im Monat)
Empire und Fantasy Empires, gelegentlich immer wieder,
Battle Isle 2 usw. History Line, gelegentlich immer wieder
Warlock - Master of Arcane - (mind. 1x die Woche)
Kings Bounty Teile, gelegentlich immer wieder (und dann Stunden lang :D )

... und hätte ich mehr Zeit .... :embarassed: ;)
Posted at 19:40 on December 21st, 2017 | Quote | Edit | Delete
Avatar
Moderator
Retired Gumby
Posts: 987
Wow, Heroes 3 (ich nehme mal an, dass damit Heroes of Might and Magic gemeint ist) ist eines der Spiele die ich lange Zeit unter meinen Lieblingsspielen gereiht hatte, aber dann irgendwann einfach zu oft gespielt habe. Irgendwann kennt man dann alle Tricks und Kniffe und beim x-ten mal rauf und runter spielen fallen einem dann halt doch eher die Dinge auf, die sich immer gleichen und das ganze langweilig machen.

Das ist eigentlich ein Effekt, den ich bei Spielen die ich mag/mochte recht oft bemerkt habe: Dieses zu häufig spielen bzw. das bemerken von kleinen Fehlern die sich immer mehr aufschaukeln. Deshalb bin ich da mit dem Wiederspielen inzwischen sehr vorsichtig geworden: Manchmal ist es einfach besser die Dinge in guter Erinnerung zu behalten, als die alten Eindrücke wiederuzbeleben zu versuchen und dabei riskieren sie mit neuen, nicht unbedingt besseren zu ersetzen.

Trotzdem gibt's ein paar, die ich echt gerne immer wieder spiele, und die wohl tatsächlich Lieblingsspiele und nicht Lieblingserinnerungen sind, Was mir mal so spontan einfällt:
Das erwähnte Tetris etwa (in allen Varianten), LBreakout (für das ich in unserer Breakout-Reihe nach wie vor ein Review schuldig bin), Golden Axe, Eye of the Beholder (wobei ich da auch meinen letzten Durchgang im 2. Teil abgebrochen habe, aber eher aus zeitgründen), Gothic, SimCity, Bleifuss und Prince of Persia.

Und weils ganz oben stand: Donald Duck's Playground ist so ein volles Nostalgie-Spiel für mich, das ich echt auch noch gerne habe. Spielerisch ziemlich schrottig, aber so viele intensive Erinnerungen. :)
-----
Dear Sir, I object strongly with the last thread, and the next post.
Posted at 21:22 on December 21st, 2017 | Quote | Edit | Delete
Avatar
Admin
Reborn Gumby
Posts: 8728
Bei Spielen wie Heroes of Might and Magic 3, Master of Magic, Colonization oder Imperialismus geht es mir so, dass ich sie auch immer und immer wieder hervorhole. Und dann spiele und spiele und spiele. Bis ich merke, dass ich die gleiche Partie immer wieder spiele, also in meiner Strategie überhaupt nichts mehr variiere. Und eigentlich auch nur noch Schwächen oder Bugs wahlweise in der KI oder den Regeln ausnutze. Dann nervt's wieder und das jeweilige Spiel kommt zurück in die Schublade (im übertragenen Sinne) für ein Jahr oder so.

Beispiel „Heroes 3“: WOG mit der Einstellung, dass Armeen sich pro Runde um x% vermehren (meines Erachtens eh die einzige Einstellung, die das ganze Konzept überhaupt erst spielbar macht – aber andere Diskussion). Dungeon-Startstadt auswählen. Aufrüsten, dass man diese Augenmonster rekrutieren kann. Mit dem Anfangshelden nur die unmittelbare Umgebung erkunden und ansonsten in der Stadt sitzen, immer die Augen sofort am Montag jeder Woche anheuern. Irgendwann hat man eine solche Masse zusammen, dass die Armee unschlagbar ist (es sei denn, ein Gegner tut das gleiche). Selbst wenn irgendeine andere Armee mit an sich viel stärkeren Kreaturen vorbeikommt und ein paar Tausend Augen abschlachtet: Die sind dann ja eh ein paar Runden später direkt wieder da ;)

Oder Master of Magic: Auserwählten herbeirufen, ein Artefakt mit Unverwundbarkeit, Flug, zusätzlichen Bewegungspunkten und noch ein bisschen Verteidigungsstärke drauf – schon ist der Sieg nur noch eine Frage der Zeit.
-----
Now you see the violence inherent in the system!
ReplyNew TopicNew Poll
Powered by Spam Board 5.2.4 © 2007 - 2011 Spam Board Team