Zeppelin – Giants of the Sky
for PC (VGA)

01.jpg
Linki05:Popular Vote:
5/6
Company: Ikarion
Year: 1994
Genre: Strategy
Theme: Business / Historical / Multiplayer / Logistics
Language: Deutsch
Licence: Commercial
Views: 51726
Review by Linki05 (2015-08-18)

A long time ago, dinosaurs ruled the earth… then men came along.

A long time ago, zeppelins rules the skys… then planes came along.

Would you like to participate in the conquest of the skies, earn money on the way and be awarded recognition as 1st class air travel pioneer, receiving a shiny medal from the German head of state himself? Then you've come to the right place!

As a fresh air travel pioneer, you start out with a small model which is fairly slow, can take only five passengers etc. (i.e. a beginner's model). On top, you command a sum of cash which you should spend with caution at the beginning. The only way to earn money is receiving orders to build airships. With some luck, the Greek military would like to extend its fleet by 4 such zeppelins.

The crux of the matter is, however, that you have to be in the respective city in time before the award of contract and also have to have the best offer ready in the envelope. Otherwise, the order will go to the competition. Concerning the building of airships, you shouldn't wait until being awarded a contract, but you should begin straight away so that that you can deliver immediately once you have orders.

By charging scientists to do research, you can develop better airships and put them into service. Because with 40 passengers, opening a service between Berlin and London may start being worth it, for example. Though because workers, scientists and fuel cost a hell of a lot of money and because you have to travel to the negotiations in time with your own airship in order to receive any orders at all, it is not simple to survive the difficult beginning. Once you've managed, you can finally give yourself over to the most beautiful avocation there is: love!

Rosanne Brixton tarries in one of the cities from time to time and we can chat her up a little. Not for long, but maybe long enough for a lasting impression and to later marry the lady?

The game offers many more possibilities than I want to put down on paper. You can use helium or hydrogen, always try to fill up in certain areas to save money, perform freight jobs and fly 3 zeppelins yourself, participate in records, catastrophes etc. It should be enough to get a first impression of the game. In the end, it is all about becoming the founder of the Lufthansa and operate it with zeppelins ;)

Graphically, the game is intentionally done in sepia to capture the flair of the times and it reaches (unusual for 1994) almost photographic quality (VGA 640x480, 16 shades of gray). A little 'monochrome' from today's point of view, but more successful than in other games which were similar in style.

The sound strongly reminds of a synthesizer and it is hardly varied (though not nearly as bad as in Atlas). For the time, perfectly appropriate.

Summing up: the game is rather varied and it is a rather well-done business simulation with historical context. It is well made and you will learn quite a bit about the historical times, because papers are reporting about it.

Translated by Mr Creosote

Comments (2) [Post comment]

Syderow:

Die gute alte Zeit...

Zeppelin war zunächst auch wieder eine Wirtschaftssimulation, wenngleich aber mal mit einem ganz anderen Inhalt. Es gab Fussball-Manager, F1-Manager usw. Da hob sich dieses Spiel rund um Zeppeline aus der Masse hervor. Warum es letztendlich zu meinen Lieblingsspielen aus der DOS-Zeit gehört ist schnell erklärt.

Zunächst ist da der Entwickler zu nennen. Ikarion Software war bekannt dafür, gute Spiele mit guter Qualität und fesselndem Gameplay zu entwickeln. Das ist bei Zeppelin - Giants of the sky" voll gelungen.

Der historische Hintergrund ist komplett richtig, alle Meldungen über den Ticker sind tatsächlich auch so geschehen. Ähnlich detailliert und historisch korrekt war damals noch HISTORY LINE 1914-1918. Diese Ereignisse nehmen auch Einfluss auf das Spielgeschehen. So kann man während es 1. Weltkrieges "Feindstaaten" nicht anfliegen, es kommt zu Rohstoffmangel, die Preise ziehen an usw.

Nebenbei sollte man auch unbedingt auf die reisefreudige Dame achten. Kommt man mit ihr ins Gespräch hat man die Möglichkeit aus verschiedenen Antworten oder Texten auszuwählen. Je nach dem ist die Dame entzückt oder beleidigt. Läuft alles gut steht am Ende die Hochzeit an.

Im Bereich Finanzen hat man eine gute Übersicht. Braucht es schnell einen Kredit, kann man ihn hier aufnehmen. Kostet natürlich Zinsen pro Woche. Auch mit Aktienhandel kann man schnell ein paar Mark verdienen. Schießt man Werbeverträge auf und lässt seine Luftschiffe mit dem Schriftzug der Firma zieren, fließen zusätzlich ein paar Mark in die Kasse.

Ab und zu wird man zu einem Wettbewerb eingeladen. Es gilt neue Rekorde in der Höhe und der Geschwindigkeit einzustellen. Mit dem Z1 holt man da nichts heraus, je besser der Zeppelin, desto eher setzt man einen neuen Rekord. Für jeden aufgestellten Rekord gibt es 200.000 Mark.

Ebenso kann man Rekorde im Distanzflug einstellen. Maximaler Rekord ist die Strecke von Neu-Delhi nach San Franciso. Der Z8 schafft das in unter einer Woche, sofern kein Sturm zu Umwegen zwingt.

Im Ticker erscheinen immer wieder Meldungen, die entweder Geld einbringen oder Geld kosten.

Je nach Entwicklungsstand der Zeppeline gibt es verschiedene Möglichkeiten. Ab dem Z3 lohnt es sich einen Linienverkehr auf Kurzstrecke einzurichten (z.B. Berlin - London oder London - Paris usw.). Später dann mit dem mächtigen Z8 kann auf Linie von Berlin nach New York bei 1000 Mark für das Ticket und voller Passagierauslastung mit 750 Mann satte 750.000 Mark pro Flug erzielt werden. Fliegen dann drei Z8 voll besetzt hin und zurück, gibt es dafür insgesamt 4,5 Mio Mark.

Ab und an transportiert man Waren von einer Stadt in die andere, was immer auch ein Rennen gehen die Zeit ist. Liefert man nicht rechtzeitig kostet es Strafe.

Die Forschung ist ein wesentlicher Punkt im Spiel. Viele Wissenschaftler fördern eine rasche Neuentwicklung der Zeppelin, kosten aber auch sehr viel Geld. Mitunter muss man alle Wissenschaftler entlassen, wenn die Kasse klamm ist, doch dann steht die Forschung still.

Produktion: damit ein Zeppelin binnen einer Woche gebaut ist, braucht man exakt 667 Arbeiter. Das kostet übel viel Geld. So muss man sich am Anfang mit Produktionszeiten von 4-6 Wochen begnügen. Die Arbeiter sind auch nötig, wenn ein Zeppelin repariert werden muss.

Es lohnt sich irgendwann, in jeder Stadt Depots anzumieten, um immer Treibstoff, Wasserstoff und Helium auf Vorrat zu haben. So ist man unabhängig vom aktuellen Preis in der jeweiligen Stadt.

Zeppeline, die mit Wasserstoff fliegen, sind anfällig für Katastrophen, da Wasserstoff hochentzündlich ist. Mit Helium passiert das nicht, nur kostet das sehr viel.

Stürme, zu wenig entwickelte Modelle oder stark beschädigte Luftschiffe enden oftmals mit dem Verlust des Zeppelins. Manchmal kann er geborgen werden und ist dann im Doch wieder verfügbar.

Mitunter dauert es sehr lange, bis man einen Auftrag an Land zieht. Oft kommen auch Meldungen über Ausschreibungen, die man mit seinem Zeppelin aktuell noch nicht anfliegen kann. Nach und aber sammelt man Aufträge ein und kassiert dafür ordentlich, sofern ein Mitstreiter kein günstigeres Angebot vorlegt.

Alles in allem in das Spiel nett gemacht, hält einen länger im Gameplay und macht richtig Laune. Hat man jedoch erstmal den Z8 entwickelt und lässt ihn Linie fliegen, passiert nicht mehr viel. Dann geht es nur noch darum Aufträge zu sammeln oder zu fliegen.

Probiert es mal aus, ein wirklich schönes Spiel.

[Reply]

Quiz