Commander Keen in Goodbye, Galaxy!
für PC (DOS)

kdenk:Besucherwertung:
3/6
Firma: Apogee
Jahr: 1991
Genre: Action
Thema: Humor / Science Fiction
Sprache: English
Lizenz: Kommerziell
Aufrufe: 8306
Rezension von kdenk (24.02.2017)

Commander Keen: Goodbye Galaxy! ist ein von id Software entwickeltes und von Apogee Software von Apogee Software im Jahr 1991 für MS-DOS veröffentlichtes Jump-and-Run-Spiel.

Das Spiel selbst ist in zwei verschiedene Episoden unterteilt, die mit Nummer 4, das auch als Shareware veröffentlicht wurde, und 5 betitelt sind, obwohl sie eigentlich die Teile 5 und 6 der Reihe sind (dabei wird Commander Keen in Keen Dreams nicht mitgezählt). Zuerst wurde das Spiel als Trilogie geplant, aber während der Entwicklung wurde die dritte Episode abgespalten und als eigenständiges Spiel veröffentlicht. Daraus hervorgegangen ist letztendlich Commander Keen in Aliens Ate My Babysitter.

In der ersten Episode, Secret of the Oracle, besucht Keen einen fremden Planeten, um die Hüter des Orakels zu retten. Es sind die Einzigen, die ihm helfen können, mehr über die Pläne der Shikadi herauszufinden und warum sie die Galaxis zerstören wollen.

In der zweiten Episode The Armageddon Machine ist Keen an Bord des riesigen Shikadi-Schiffes, auf der Suche nach dem Shikadi-Führer namens Gannalech. Er versucht die Subsysteme des Schiffes zu zerstören, um es damit außer Gefecht zu setzen.

Den größten Teil des Spiels steuert der Spieler Commander Keen in einer klassischen 2D-Platformer-Ansicht. Die Spielfigur kann sich bewegen, springen, hängen und einen Pogo-Stick benutzen, um höhere Plätze zu erreichen. Beide Episoden haben drei Schwierigkeitsstufen, die Typ und Anzahl der Gegner ändern, mit denen man es zu tun bekommt. Zwischen den einzelnen Levels bewegt sich die Spielfigur auf einer großen 2D-Karte aus der Vogelperspektive. Von hier aus kann man weitere Level ansteuern oder das Spiel speichern. Einige Levels sind optional. Diese muss der Spieler nicht absolvieren, um das Spiel zu Ende zu bringen.

Das Spiel selbst ist sehr unterhaltsam, besitzt ein solides Gameplay, jede Menge Humor und die Grafik ist, insbesondere im Vergleich zur vorausgegangenen Trilogie, wirklich gut und kaum gealtert. Commander Keen Goodbye Galaxy ist ein ausgezeichneter Einstiegspunkt für Leute, die noch nie eine Commander-Keen-Episode gespielt haben.

Übersetzt von 1541

Kommentare (1) [Kommentar schreiben]

[Antworten]