Esheep
für PC (Windows)

Elwood:Besucherwertung:
6/6
Firma: God's Pet Lama Corp.
Jahr: 1998
Genre: Simulation
Thema: Humor / Lebenssimulation
Sprache: English
Lizenz: Freeware
Aufrufe: 17798
Rezension von Elwood (08.07.2010)
Avatar

Das Schaf... flauschiger weicher Geselle - üblicherweise in der Nähe schmackhaften Grases zu finden. Seinen entfernten Verwandten, das elektronische Schaf - oder Esheep wie es meist genannt wird - auf der anderen Seite findet man üblicherweise in einer etwas anderen Umgebung: Windows Betriebssystemen. Auch ist die Haltung selbiger um einiges günstiger und weniger zeitaufwendig als echte Schafe zu hüten. Wenn Du also schon immer ein eigenes Schaf haben wolltest, aber aus diesen Gründen bislang davon Abstand genommen hast, dann ist das hier Deine Chance für eine große Veränderung in Deinem Leben: Hol Die ein elektronisches Haustier, hol Dir ein Esheep!

Das Esheep braucht Deine Aufmerksamkeit nicht (bekommt sie aber ggf. trotzdem, aber darum geht's ja nicht). Es wird fröhlich über Deinen Bildschirm laufen, rumhüpfen, von Fenstern herunterhängen oder mit anderen Esheeps spielen, die Du vielleicht auch noch hast. Es gibt da keine Begrenzung, Du kannst soviele von ihnen haben wie Du willst, aber es kann schon Sinn machen irgendwo unterhalb von einem Dutzend aufzuhören, da das dann doch etwas irritieren kann wenn sie überall rumrennen - also etwa über Dinge an denen Du gerade arbeitest.

Esheep ist natürlich kompletter und totaler Nonsens. Es ist nicht mal ein richtiges Spiel. Die Möglichkeiten ins Geschehen einzugreifen sind ziemlich begrenzt. Man kann Schafe hochheben und woanders absetzen, das ist es auch schon. Sie machen halt einfach ihr Ding, man kann ihnen nichts spezielles befehlen. Dieses „Spiel“ wird nicht gerade für langanhaltende Unterhaltung sorgen. Es ist ganz lustig wenn man es zum ersten mal startet und es kann auch ganz witzig sein einen oder zwei in den Autostart eines Kollegen oder Freundes zu setzen der das nicht erwartet, aber es ist unwahrscheinlich, dass man Esheep über Jahre „spielt“ oder so. Aber trotzdem, es ist mir vor etlichen Jahren mal in die Hände gefallen und ich habe es gerade auf meiner Festplatte wiedergefunden - da dachte ich mir ich teile es mal mit Euch.

Kommentare (0) [Kommentar schreiben]