Xmas Lemmings
für PC (DOS)

01.jpg
Herr M.:Besucherwertung:
4/6
Weitere Titel: Holiday Lemminds, Christmas Lemmings
Firma: DMA Design / Psygnosis
Jahr: 1993
Genre: Denkspiel
Thema: Humor / Mythen und Sagen / Logistik / Einzigartig
Sprache: English
Lizenz: Freeware
Aufrufe: 13967
Rezension von Herr M. (24.12.2012)
Avatar
Wer stapft denn da durch Schnee und Eis?
Es sind die Lemmings! Ganz rot und weiß?
Wo steckt der grünen Haare Schopf?
Was ist das da auf ihrem Kopf?
Ein Mützlein hängt am Haupte dran,
das stammt vom lieben Weihnachtsmann.
Was tun sie denn zu heilig Nacht?
Sie hab'n sich auf den Weg gemacht,
durch Stolpern, Taumeln und auch Stürzen
dein Fest mit Spannung dir zu würzen.
Erst wenn am Ziel sie kommen an
heißt's „Frohe Weihnacht, jedermann!“

Manchmal sind die einfachsten Ideen auch die besten! Als Werbung für ihr damals gerade erschienenes Spiel Lemmings bastelten DMA Design und Psygnosis Ende 1991 eine Demoversion mit einer besonderen Variation: Sie statteten ihre grün-blauen Kerle mit weihnachtlicher Montur aus, brachten hier und da ein wenig Schnee an und sampelten ein paar altbekannte Weihnachts-Klassiker als neue Hintergrund Musik. Zusammen mit einer fröhlichen Weihnachtsbotschaft verschenkten sie dies dann unter dem Namen „Christmas Lemmings“ (oder in Amerika „Holiday Lemmings“). Der Umfang war mit zwei brandneuen weihnachtlichen Levels und zwei Levels aus „Oh No! More Lemmings“ zwar ein wenig bescheiden, aber es war ja schließlich auch nur eine Demo.

Eine Demo die großen Erfolg zeigte: Schon im nächsten Jahr gab es eine Neuauflage, die immerhin bereits aus vier neuen Weihnachts-Leveln bestand. Und die beiden Jahre darauf gab es dann tatsächlich jeweils vollwertige Spiele, die je 32 Level, aufgeteilt in zwei Schwierigkeitsgrade, anboten. Dafür waren sie auch nicht mehr Freeware. Die 1993er Ausgabe wurde jedoch später sowohl in die 1994er Version eingebaut, als auch (zu Werbezwecken) gratis zur Verfügung gestellt wurde. Insgesamt wurden also 70 Lemmings-Weihnachtswunderwelten erschaffen, durch die man, genau wie im großen Original, die wuselnde Horde geschickt an der Hand führen muss.

Für diejenigen, die noch nie etwas von Lemmings gehört haben, will ich hier einmal das Grundkonzept umreißen: Aus einer Falltüre fallen die namensgebenden Wesen in das Level und laufen solange brav gerade aus, bis ihnen der Spieler Anweisungen gibt etwas anderes zu tun. Ihr blindes Vertrauen geht dabei so weit, dass sie auch mal in einen Abgrund laufen, in Fallen stolpern oder zwischen zwei Felsen hängen bleiben. Um diese Tollpatschigkeiten zu verhindern hat man eine beschränkte Anzahl an Befehlen (wie „Graben“, „Brücken bauen“, „Klettern“, usw.) zur Verfügung. Das Ziel ist, sie zu einem Ausgang zu bewegen, wo sie mit einem „Yippie!“ auf den Lippen ins nächste Level springen. Es werden sowohl die kleinen grauen Zellen, als auch das Reaktionsvermögen fleißig auf die Probe gestellt.

Die Weihnachts-Version macht nicht viel anders. Genau genommen sind die Veränderungen ja eigentlich auch alle eher oberflächlich. Und doch, oder gerade deswegen, funktioniert das ganze so wunderbar. Das was ohnehin keiner Verbesserung bedurfte, wurde unverändert übernommen: der Spielmechanismus ist genial wie eh und je. Das was ohnehin schon hervorragend war, wurde sogar noch verbessert: Die Grafik von Lemmings war ihrer Zeit (zumindest am PC) weit voraus und die winterlichen Motive lassen zusammen mit den fröhlichen Weihnachtsliedern eine heimelig festliche Stimmung aufkommen. Außerdem waren (zumindest die ersten Teile) ein Weihnachtsgeschenk der Entwickler an die Fangemeinde, was von einer nicht zu verachtenden Wertschätzung zeugt.

Unterm Strich halte ich „Christmas Lemmings“ für eine äußerst gelungene Variante eines soliden Spiels. Die einzige Schwäche die mir einfällt, ist vielleicht der etwas geringe Umfang. Aber von guten Spielen kann man ohnehin nie genug kriegen. ;) Dafür verleihe ich weihnachtliche 4 von 6 Zipfelmützen.

Kommentare (3) [Kommentar schreiben]

Mr Creosote (29.12.2012):

Umm… read the review? The naming issue is addressed in the first paragraph following the poem.

Once the screenshots show up again, you will also be able to see it on the very first one: Xmas Lemmings.

Someuser! (29.12.2012):
This game was named Holiday Lemmings '93, not Xmas Lemmings.
[Antworten]