You Don't Know Jack
für PC (Windows)

Mr.Compaq:Besucherwertung:
5/6
Firma: Jellyvision / Take 2
Jahr: 1998
Genre: Denkspiel
Thema: Multiplayer / Quiz
Sprache: Deutsch
Lizenz: Kommerziell
Aufrufe: 102856
Rezension von Mr.Compaq (20.04.2013)

You Don't Know Jack erschien im Jahre des Herren 1998 in deutscher Ausführung mit eigenen Fragen extra für die Deutschen angepasst. Die Spielidee ist nicht neu, die erste Version in Englisch hatten die Amis schon im Jahre 1995 bevor sie dann 1996 mit dem zweiten Teil weiter machten, welcher bis auf die Fragen dem 1998 in Deutschland erschienenen YDKJ entspricht.

Wem schon immer die Fragen bei „Wer wird Millionär“ zu einfach waren, der ist hier genau richtig. Das Spielprinzip ist recht einfach erklärt, es werden einem, zwei oder drei Spielern sieben oder 21 Fragen gestellt, aus sieben oder 21 Kategorien, die es richtig zu beantworten gilt. Liegt man richtig, so bekommt man das Geld; liegt man aber daneben, so muss man den Betrag bezahlen. Heißt, auch die besten können hier mit richtig vielen Miesen nach Hause gehen, sofern man nicht schon zu Hause ist.

Das Spiel ist sehr unterhaltsam gestaltet, so dass man den Sieben-Fragen-Quicky auch gerne mal zwischendurch spielen kann. Es gibt unterschiedliche Fragetypen wie die Sekt-oder-Selter-Fragen oder die Schick-Schnack-Fragen und natürlich im Finale die Jack-Attack-Frage, wo man für jede richtige Antwort nochmal ordentlich kassieren, oder natürlich auch Haus und Hof verlieren kann, so dass einem eigentlich nie langweilig wird. Besonders im Mehrspielermodus, wo man einen Mitspieler „nageln“ kann, eine Frage zu beantworten: Liegt er mit seiner Antwort allerdings richtig, so gewinnt er das Geld, welches man selber verliert.

Positiv daran zu bewerten ist die Tatsache, dass selbst die hellsten Köpfe hier noch etwas lernen können, und nicht zu vergessen der Moderator, der mit seinen witzigen bis sarkastischen Kommentaren immer wieder für Freude sorgt. Akustisch bekommt man auch immer wieder, wenn man genau hinhört, die tollsten Sachen geboten, inklusive Werbung. Ach so, ja, und es ist (laut Werbeslogan) „das einzige Spiel, in dem Hochkultur und Popkultur aufeinandertreffen“.

Als einziges Negatives an diesem Spiel ist zu vermerken, dass man durchaus etwas Allgemeinbildung vermittelt bekommen könnte, und die Tatsache das man sich seine Gewinne leider nicht auszahlen lassen kann. Wäre auch schlecht, sonst müsste man ja seine Verluste einzahlen.

Kommentare (2) [Kommentar schreiben]

Mr Creosote (25.04.2013):
I don't know… I just watched this linked video and – apart from being surprised that the player was not too embarassed to publish this incredibly bad performance – it all seems rather annoying to me. I like my quizzes nice and quiet.
Herr M. (24.04.2013):
This one went almost completely below my radar for years. Thinking back, only an ad for one of the many sequels in a gaming magazine comes to my mind. Thanks to Mr.Compaq I have been playing this for the last couple of days and I have to say: I love it! The humour is really great and the localisation shows great care. Actually it sounds like they had a lot of fun doing it. It surely paid of!
[Antworten]