Alte Neuigkeiten - 2020

24.10.2020

Die IFComp läuft weiter und nähert sich mittlerweile ihrer Halbzeit. Es scheint so, als ob heuer der Zeitplan ein wenig erweitert wurde: Man hat noch bis zum 29. November Zeit zum Spielen und Bewerten. Das mag daran liegen, dass es eben gar so viele Spiele gibt. Welche davon soll man da nur aussuchen? Parser oder Hypertext? Horror oder Komödie? Kürzer oder länger?

Wie wäre es da also mit einer Empfehlung? Unsere heutige Rezension etwa handelt von einem Spiel, das mich angenehm überrascht hat. Es stammt aus einem Genre, dass sich für mich gefühlt langsam selbst überlebt hat: Zombies. Und in gewisser Hinsicht ist es ziemlich brandaktuell, etwas was ich oft recht kritisch sehe. Trotzdem hat es mich von Fleck weg an den Bildschirm gefesselt und stellte sich um einiges faszinierender dar, als ich erwartet hätte. Die Gründe dafür finden sich in unserem neuesten Review zu Alone.

11.10.2020

Mittlerweile habe ich bereits ein gutes Dutzend Spiele von der IFComp gespielt und war mit den meisten Kandidaten ganz zufrieden. Wie üblich schwanken Quantität und Qualität von Spiel zu Spiel, wirkliche Totalausfälle waren aber zum Glück (noch) nicht dabei.

Im Gegenteil, es finden sich schon eine Reihe ganz interessanter Geschichten. Wie etwa Tavern Crawler, ein nettes kleines Rollenspiel, das wieder mal beweist, dass es nicht unbedingt hunderte Millionen Euro braucht um einen an den Bildschirm zu fesseln. Eine ungewöhnliche Idee und eine solide Umsetzung davon reichen da unter Umständen schon.

06.10.2020

Und schon geht's weiter mit der IF Comp! So ganz allein kann ich Herrn M. mit der Flut an Spielen (über 100!) natürlich nicht lassen. Mit The Impossible Bottle habe ich gleich mit dem ersten, das ich ausprobiert habe, einen Glücksgriff getan. Humorvoll, schön erzählt, fordernd… was will man mehr?

03.10.2020

Die 26. Interactive Fiction Competition hat begonnen, und wie üblich bietet sie eine wahre Fülle an Text basierten Spielen. Bei der breiten Palette an Formaten und Genres ist wohl für so gut wie jedem Geschmack etwas dabei. Ob man nun lieber klickt, an- oder eintippt bzw. lieber tiefsinnige, ausschweifend oder schlicht hat: Da sind gewiss einige Juwelen dabei. Wobei es zugegebenermaßen auch genug Schrott geben wird. Was davon ist was? Es gibt wohl nur einen Weg das heraus zu finden: ausprobieren!

Deshalb habe ich auch gleich mal mit der diesjährigen Berichterstattung begonnen und siehe da: eine erste Rezension ist auch schon da!

Wer auch mal (wieder) ein wenig mitmischen möchte: Nichts leichter als das! Einfach mindestens fünf Spiele aussuchen, durchspielen und auf der Homepage der Competition abstimmen (den Link dazu findet ihr im obigen Artikel). Und uns danach vielleicht noch den ein oder anderen Kommentar zukommen lassen! ;)

Viel Spass beim Abenteuerern!

02.10.2020

prize13.png

Erinnert ihr euch noch an den Anfang von Nightmare on Elm Street 5, als dieser Typ mit seinem Motorrad verschmilzt und so zu einer Art biomechanischem Zombie wird? Nein, natürlich nicht. Wer erinnert sich schon an Nightmare on Elm Street 5? Trotzdem hat mich No Second Prize genau an diese Szene des ansonsten völlig vergessenswerten Films erinnert. Ist damit das Spiel ebenfalls vergessenswert? Fällt euer Urteil nur nicht voreilig.

26.09.2020

bass02.png

Beneath a Steel Sky bekam vor nicht allzu langer Zeit einen sehr verspäteten Nachfolger. Nicht der schlechteste Anlass, sich das Original nochmal anzugucken. Es ist viele Jahre her und was mir überhaupt nicht mehr im Gedächtnis war, war die Kürze des Spiels gemessen am Durchschnitt der Entstehungszeit. Ein klares Plus heutzutage angesichts geänderte Spielgewohnheiten, die natürlich auch an mir nicht spurlos vorübergegangen sind.

23.09.2020

Hell-ACyberpunkThiller-200516-222949.png

Ist es wirklich schon 10 Jahre her, dass Dennis Hopper verstorben ist? Aber seine distinguierte Karriere war ja doch schon sehr lang. Na ja, streckenweise distinguiert. In den 1990er Jahren nahm er, wie er offen zugab, jeden Scheck mit. Was ihn auch in die Computerspielecke führte. Tiefpunkt dieses Ausflugs war natürlich seine Rolle in Super Mario Bros. In sogenannten „interaktiven Filmen“ trat er ebenfalls beinahe erschreckend häufig auf, doch meist blieb es zugegeben bei kleinen Gastauftritten, damit sein werbewirksamer Name auf die Schachtel gedruckt werden konnte. In Hell: A Cyberpunk Thriller erkennt man ihn beinahe nur an seiner charakteristischen Stimme; sein Gesicht ist derart verfremdet, dass man ihn nur erkennt, wenn man es bereits vorher weiß.

20.09.2020

01.png

Per Post versendete, selbst fotokopierte Anleitungen und manuell vervielfältigte Datenträger fallen nicht unbedingt unter Produktpiraterie, sondern waren in den Achtziger Jahren bis Anfang der 90er Jahre eine verbreitete Form des Vertriebs von Spielesoftware. Das ständig wachsende Angebot der Schlafzimmer-Programmierer suchte sich neben den bunten Verkaufsregalen auch diesen ungewöhnliche Weg zum Endkunden. Was diese mitunter in ihrem Briefkasten gefunden haben, betrachte ich am Beispiel des Spätwerks Taam.

12.09.2020

darkseed002.png

Auf meiner Suche nach Spielen, die nochmal eine Neubetrachtung verdienen, bin ich vor einiger Zeit nochmal über Dark Seed gestolpert. Die alten Screenshots waren ebenfalls alle inakzeptabel (verkleinert, so dass der gesamte Text unlesbar war), also habe ich nochmal von vorne bis hinten gespielt, um sie zu ersetzen. Diese frischen Spieleindrücke sind nun an dieser Stelle zu lesen.

07.09.2020

Kurz Luft holen für ein paar interne Neuigkeiten. Angesichts der mittlerweile etwas furchteinflößenden Größe der Seite haben wir uns zu leichten strukturellen Ergänzungen entschlossen.

Die veränderte Startseite wird sicher bereits allen aufgefallen sein. Alle unsere Inhalte stammen nicht etwas von Algorithmen, sondern von Menschen. Also möchten wir auch die Köpfe dahinter ein wenig in den Mittelpunkt stellen. Erstens ist das unsere Kernredaktion, also diejenigen die nicht nur selbst neue Inhalte produzieren, sondern auch im Hintergrund alles am Laufen halten.

Redaktionell erstellte Inhalte sehen überall auf der Seite so aus. Damit unterscheiden sie sich schon optisch von Besucherinhalten.

Doch genau von diesen Besucherinhalten leben wir auch. Also stellen wir auch die Profile derjenigen Benutzer auf der Startseite aus, die sich besonders um die Gemeinschaft verdient gemacht haben. Das ist nicht nur als Anerkennung zu verstehen, sondern soll euch Besuchern auch helfen, Inhalte, die euch interessieren könnten, zu finden. Habt ihr einen Lieblingsrezensenten? Dann ist es so einfach, direkt alles von dieser Person aufzurufen.

Apropos entdecken: Einfach nur die Gesamtliste aller Spiele durchzuackern ist wahrscheinlich nicht mehr so realistisch. Würde viel zu lange dauern. Als testen wir mal einen ganz anderen Ansatz, den wir Redaktionsempfehlungen nennen. Dabei handelt es sich um zufällig ausgewählte Spiele, die eben jene Redaktion für besonders beachtenswert hält. Was keine Aussage über die Qualität der Spiele an sich sein soll (dafür sind Wertungen da), sondern wir glauben, dass man aus dem Studium dieser Inhalte etwas reicher herauskommt.

Zuguterletzt können sich diejenigen unter euch, die einen Account haben und diesen auch verwenden von nun an Spiele auf ihre persönliche Merkliste schreiben (das Icon dazu befindet sich direkt neben dem Titel des jeweiligen Spiels). Das könnte man auf verschiedene Weise verwenden; beispielsweise, um sich Rezensionen zum späteren Durchlesen zu merken oder aber seine Lieblingsspiele zusammenzustellen. Wiederfinden könnt ihr eure Liste über euer Benutzericon (oben rechts).

Wie immer gucken wir natürlich in den stummen Serverstatistiken, wie all das ankommt, aber verbales Feedback ist natürlich mehr wert und somit im Forum willkommen.

05.09.2020

040.png

Sind gewisse Spiele irgendwann ausdiskutiert? Ich persönlich tendiere aktuell zur positiven Antwort. Irgendwann ist zu einem Kunstwerk alles gesagt und jede weitere Besprechung kann eigentlich nur noch das bereits bekannte und weitgehend akzeptierte wiederholen. Will also irgendjemand wirklich nochmal über Civilization lesen, wie durch das etwas simple Kampfsystem eine Phalanx mit etwas Glück einen Panzer zerstören kann, oder wie das Mikromanagement der Städte gegen Ende den Spielfluss ausbremst? Nein, natürlich nicht. Also habe ich stattdessen mal mein persönliches Empfinden bezüglich dieses Meisterwerks aufgezeichnet.

02.09.2020

00001.png

Es muss ja nicht immer Lachs und Champagner sein, aus dem sich die Träume des anspruchsvollen Spiel-Konsumenten speisen. Von vielen als durchschnittlich verschmäht, bleiben unauffällige Brot-und-Butter Spiele leider von Anfang an in der Anonymität gefangen und fallen dem Vergessen anheim. Trotzdem versprühen diese Zubereitungen aus der Versenkung ihren ganz eigenen Charme. Ich habe für euch den Vorkoster gespielt und sage euch, ob das Shoot'Em-Up namens Hypsys noch als genießbar durchgeht.

29.08.2020

hibernated01.png

Wie doch die Zeit vergeht! Es ist, als sei es gerade gestern gewesen, dass dieses Spiel mit großen Medienecho auf den Markt geworfen wurde. Hibernated 1: This Place is Death (im Titel schon die Ankündigung eines Nachfolgers, nicht schlecht) ist eines der heutigen „Retro“-Spiele, die man auch physisch in einer klassischen Schachtel erwerben konnte. Der Hype darum war zeitweise ziemlich sehenswert. Später erbarmte man sich dann noch, das nackte Spiel selbst kostenlos online zur Verfügung zu stellen. Hält dieses Spiel, was es verspricht?

25.08.2020

001_2020-08-18_0724_1.jpg

Kutschfahrten statt Rennen in Hochgeschwindigkeitsboliden, Pfeife rauchen statt Schischa dampfen, eine Leiche mit unbekanntem Mörder anstelle von 100 Leichen, die man gerade selbst mit der Shotgun niedergemäht hat: So was soll unterhaltsam sein? Lupe ausgepackt sollten wir uns diesen Fall genauer anschauen. Dabei könnten wir in Sherlock Holmes: Crimes and Punishments auf einige sehr bemerkenswerte Spuren stoßen.

22.08.2020

wc_000.png

Es führt einfach kein Weg an Wing Commander vorbei. Es gehört zu denjenigen legendären Spielen, die unser Lieblingshobby einmal komplett umgekrempelt haben. Erstens, indem es den endgültigen Sargnagel in die heile Welt der Schlafzimmerprogrammierer schlug, und das Zeitalter der professionell im Team produzierten Spiele einleutete. Zweitens, indem es den IBM PC – davor als reine Büromaschine verschrien – als die auf Jahre hin bestimmende Spieleplattform etablierte. Die historische Bedeutung für die gesamte Industrie ist nicht wegzudiskutieren.

P.S. Für die echten Archäologen unter euch haben wir auch noch die Versionen für Amiga, CD32 und 3DO, genannt Super Wing Commander.

15.08.2020

hound09.png

Kenner der Materie werden diesen Drohbrief bereits wiedererkannt haben. Es handelt sich natürlich um The Hound of the Baskervilles (in Deutschland meist fehlübersetzt als „Der Hund von Baskerville“, als wäre Baskerville eine Ortsangabe), der berühmteste Fall unserer aller Lieblingsdetektivs Sherlock Holmes. Lust, die Geschichte nochmal zu erleben? Hier ist ein Format, das euch wahrscheinlich noch nicht geläufig ist.

08.08.2020

madtv02.png

Fühlen wir uns nicht alle manchmal so? Müde, antriebslos und die einzig vorstellbare „Aktivität“ ist, sich vor der Mattscheibe aufs Sofa fallen zu lassen? Wenn es nur irgendein interessantes Programm gäbe… Moment, es gibt ja Mad TVder Klassiker, mit dem wir es selber besser machen können. Machen wir Fernsehen in dieser Zeit von Streaming wieder relevant. Wer ist dabei?

01.08.2020

game_001.png

Rambo? Cool, her mit der MG! Ja, es werden viele Leute erschossen in diesem Spiel. Und erstochen. Oder sie bekommen die Kehle durchgeschnitten. Oder werden verprügelt. Trotzdem ist das Spiel anders als ihr jetzt wohl denkt. Sein Geheimnis ist bereits auf dem Titelbildschirm sichtbar. Genau, da steht es: „interactive fiction“, also ein Textadventure. Ernsthaft? Ernsthaft. Aber keine Sorge, es wird trotzdem viel geschossen.

25.07.2020

empire_000.png

Empire Deluxe – meine alte Rezension fand ich mittlerweile eher… peinlich. Zum Glück spiele ich es ohnehin immer mal wieder, so dass neue Screenshots und eine neue Rezension kein großer Aufwand waren. Wobei ich nicht sicher bin, wie groß das Interesse an dem Spiel heute noch ist. In den ersten Jahren unserer Webseite war es auf jeden Fall noch ein großer Name, der regelmäßig fiel. Wobei es daran gelegen haben mag, dass wir den größten Empire-Fan der Welt bei uns im Forum hatten ;)

18.07.2020

keeperrl22.jpg

Als kleine Auszeit unserer permanenten Rückschau hier mal ein Spiel, das sich sogar noch in aktiver Entwicklung befindet. KeeperRL erweitert das kleine Genre der Dungeonbauersimulatoren, das Mitte der 90er Jahre eine kurze Glanzphase hatte, um Rollenspielelemente, taktische Kämpfe, ein intuitives Interface, hochkonfigurierbare Zufallskarten und besonders attraktive Grafik. Da sollte man ein Auge drauf haben!

11.07.2020

3skulls01.png

3 Skulls of the Toltecs habe ich zuletzt vor 15 Jahren gespielt. Toll fand ich es seinerzeit nicht gerade. Wie kann ich mir da so sicher sein? So eine eigene Webseite hat schon ihre Vorteile als Gedächtnisstütze ;) Meine vorige Behandlung des Spiels ließ allerdings einiges zu wünschen übrig. Also verdiente das Spiel eine weitere Chance. Hat das erneute Ausprobieren meine Meinung grundlegend verändert? Das könnt ihr nun nachlesen.

04.07.2020

SupremeWarrior1-190712-075657.png

Und schon geht's weiter mit neuen (na ja, 27 Jahre alten) Spielen. Wert ist der Supreme Warrior? Etwa dieser Typ auf dem Bild? Gemeint ist wohl, dass der Spieler sich diesen Status erarbeiten soll, indem er Zirkusfreaks wie diesen im Zweikampf bezwingt. Doch man sollte sich vom Schein nicht täuschen lassen. Trotz ihres Erscheinungsbildes sind diese Gegner ziemliche Brocken. Zumindest haben sie Erbarmen und lassen einen immer wieder entkommen, nachdem sie einem eine ordentliche Abreibung verpasst haben. Erbarmungslos ist dagegen das Spiel als solches…

27.06.2020

bugs_000.png

Hinter der Kulisse haben wir bereits vor einiger Zeit mit einer Herkulesaufgabe angefangen: Alle Inhalte, die sich in den vergangenen 20 Jahren angesammelt haben, nochmal mit heutigem Blick durchzugehen, um festzustellen, was wir immer noch für gut halten und wo man vielleicht nochmal Hand zur Verbesserung anlegen könnte. Wir sind Alles in Allem nicht unzufrieden mit uns: Jahr für Jahr sind wirklich schön geschriebene Artikel hinzugekomen. An anderen hat der Zahn der Zeit dagegen schon spürbar genagt.

Ein solcher Fall war Battle Bugs. Dies war eines der vier Spiele am Tage unserer Eröffnung. Ein Blick auf die alte Rezension legte nahe, es könnte schon mal eine Neubetrachtung vertragen. Keine Sorge, der „historische“ Text bleibt erhalten, falls den doch noch jemand lesen möchte, aber heute kommt eine Rezension hinzu. Viel Spaß!

24.06.2020

06.png

Als ob 3DO und CD-i noch nicht obskur genug wären, kommt LostInSpace jetzt auch noch mit dem Atari XEGS um die Ecke. Erste Wahl ist natürlich der gebundelte Launchtitel: Bug Hunt. Ein Spiel, das auch noch auf andere Weise besonders ist. Nämlich, was seinen Controller angeht. Gut, dass unser Held Erfahrungen aus erster Hand berichten kann.

20.06.2020

marco00.png

Jetzt, da ich diese Zeilen schreibe, schaut sich meine Tochter einen Cartoon an, in dem ein junger Marco Polo auf der Suche nach seinem Vater in den Osten reist. Gar nicht mal so schlecht gemacht. Einen direkten Zusammenhang mit diesem Marco-Polo-Spiel gibt es nicht. Trotzdem werde ich jetzt wahrscheinlich für immer die Titelmusik des Cartoons mit dem Spiel assoziieren. Eine gewagte Parallele muss ich dann doch noch pro forma konstruieren: Beide diese Medienprodukte fallen in den breiten Bereich der Familienunterhaltung, denn ganz sicher sollte auch dieses Spiel gemeinsam auf der Couch vor dem Fernseher genossen werden.

13.06.2020

PsychicDetective02.jpg

Wer erinnert sich noch an Kai's Power Goo? Genau, dieses Tool, das Fotos genau auf diese Art verzerrte? Was immerhin dreißig Sekunden basischen Amusements auslöste, bis bevor man erkannte, wie unglaublich nutzlos das ganze ist? Nein, dieses Programm haben wir nicht auf unserer Webseite verewigt.

Stattdessen habe ich mich Psychic Detective angenommen, einem interaktiven Film aus der Mitte der 1990er Jahre. Ein interaktiver Film? Ja, klar, Scheißgenre, aber dieser ist tatsächlich anders. Mit vielen Ecken und Kanten, aber auch voller schlauer Ideen. Die Anleitung legte noch Nachfolger nahe, indem es vom „ersten Fall“ des Protagonisten sprach, aber die gab es dann leider nie. Schade!

06.06.2020

01.png

Wer Anfang der 80er Jahre bereits ein bewusstes Leben führte, erinnert sich bestimmt an Richard Chamberlain in der Rolle John Blackthornes. Wie er grundlegendes Japanisch lernte und sich sehr viel verbeugte, aber mit seiner Herzensdame Yoko Shimada trotzdem (synchronisiertes) Englisch sprach, während Toshiro Mifune versuchte, Shōgun zu werden. 1989 bekamen Computerspieler bereits zum zweiten Mal die Gelegenheit, es besser zu machen. Nein, nicht ganz richtig. Sie durften es exakt genauso gut machen wie Blackthorne, oder scheitern, wenn sie von dessen Weg abwichen.

Randbemerkung: Dies ist eines der letzten Spiele Infocoms, die sich bereits weit jenseits des Glanzes ihrer Marktführerschaft für Adventures befanden.

30.05.2020

Slayer04.jpg

Hoppla, was ist das denn? Ein Nachfolger zu Ultima Underworld von SSI? Gar kein schlechter Tipp. Mit Slayer wagte sich SSI – exklusiv auf der 3DO-Konsole – in die Welt der 360°-Abenteuer. Viel folgte nicht mehr, es war eines ihrer letzten Spiele unter der D&D-Lizenz.

25.05.2020

Bild

LostInSpace treibt sich in anderen abwegigen Abgründen herum. Keineswegs bekannter, sondern einfach nur anders. Dabei ist Wizard of Wasd mit Sicherheit das neueste Spiel unserer Webseite. Brandneu, gerade erst dieses Jahr veröffentlicht! Trotzdem passt es perfekt in unser Seitenthema, da es nicht nur für ein 40 Jahre altes System, sondern auch unter weiteren technischen Restriktionen gemacht wurde. Unglaublich, was manche Leute aus so wenig herausholen können!

23.05.2020

CrashNBurn-190707-173358.png

Wie könnte man unsere Neugestaltung besser feiern, als durch eine Verbreiterung unserer Inhalte? Im Sinne meiner Vorliebe für weniger bekannte Systeme erschien das 3DO Interactive Multiplayer wie die perfekte Wahl.

Die dezentrale Art der 3DO-Vermarktung ohne eine zentrale starke Firma dahinter führte zu einigen nicht so schönen Effekten für das System. Als er auf den Markt kam, waren nur wenige Spiele direkt verfügbar. Crash 'n Burn soll das einzige Drittanbieterspiel gewesen sein und manche Quellen behaupten, es sei später sogar der ersten Panasonic-Hardware beigelegt worden. Wie allgemein bekannt hatte das 3DO keine glückliche Zukunft vor sich. Wie viel der Schuld muss dieses Spiel auf sich nehmen?

16.05.2020

v2_007.png

Na endlich! Schon seit Stunden beobachten wir die Nachbarn und nehmen alles mit unserem Camcorder auf. Jetzt zahlt es sich endlich aus. Hoffen wir nur mal, dass die Batterie nicht gleich wieder schlappmacht. Das wäre nach dieser langen Wartezeit doch recht unschön.

Stichwort „Wartezeit“: Zwischen dem ersten und zweiten Teil waren ein paar Jahre vergangen. Diese Jahre zeigten den nahenden Tod des Hostsystems des Originalspiels mehr als deutlich. Derart deutlich, dass Voyeur II gar nicht mehr auf dem CD-i veröffentlicht wurde, sondern zum reinem IBM-Spiel wurde. Trotzdem konnten damit Freunde typischer 80er-Jahre-Soaps aufatmen – endlich neues Material!

09.05.2020

01.png

Öhm, ja, zugegeben, die Grafik ist nicht so toll. Damit wollten sie mit den bildschönen Illustrationen von Magnetic Scrolls mithalten? Träumt weiter!

Hat natürlich nicht geklappt, denn die Verkaufszahlen von Level 9 erholten sich nie mehr ansatzweise in die Größenordnung, wo sie mal gewesen waren. Doch wenn man mal hinter die Fassade schaut, ist Knight Orc schon einen zweiten Blick wert. Oder einen dritten. Oder sogar eine längere Diskussionsveranstaltung. Denn es hätte dem zu der Zeit bereits recht altbackenen Genre eine komplett neue Richtung geben können.

29.04.2020

blues02.png

Hoppla, diese Typen da ganz hinten habe ich im Fernsehen aber nicht gesehen. Gehören die wirklich zur Besetzung der Serie? Moment mal… sie haben sich doch wohl nicht etwa selbst in das Bild hineingeschnitten? Sind das etwa die Leute, die für das Spiel verantwortlich sind? Gar nicht mal so eine schlechte Idee.

Polizeirevier Hill Street war im deutschen Fernsehen niemals eine große Nummer. Von Hill Street Blues, dem Computerspiel, werden wohl noch weniger Menschen gehört haben. Aber im Leben geht es doch immer darum, Neues zu entdecken, oder? Selbst, wenn dieses Neue streng genommen gar nicht mal so neu ist ;)

26.04.2020

legacy12.png

Wie soll es weitergehen, wenn nicht mit neuen Inhalten? VIR2L durchschreitet als erster die Tür ins neue Zeitalter unserer Webseite mit einer frischen Rezension von The Legacy. So ganz nebenbei hat er damit auch ein paar schöne neue Funktionen der Seite getestet. Nämlich, dass jeder Benutzer jetzt seine noch nicht freigeschalteten Beiträge einsehen und auch noch selbst verändern kann. Direkt über das Benutzer-Icon oben rechts. Ach, da wird bei euch nichts angezeigt? Mag daran liegen, dass wir noch auf eure Beiträge warten…

20.04.2020

Bild

Da sind wir wieder! Mit unserem großen 2018er-Neudesign! Tja… zugegeben zwei Jahre verspätet. Es gibt viel zu entdecken, also möchte ich euch gar nicht weiter aufhalten.

11.04.2020

sier_170.png

Al Lowe und sein uneheliches Alter Ego Larry Laffer liebt man entweder, oder man hasst sie. LostInSpace packt den sechsten Teil der Endlosserie bei den Hörnern: Love for Sail! Hat er damit seine Freizeit sinnvoll genutzt? Überraschenderweise stellt sich sein Bericht über dieses Abenteuer recht ausgewogen dar.

09.03.2020

absol01.png

Oh, wow, noch ein Flipperspiel von 21st Century Entertainment! Nachdem sie mit Pinball Dreams auf eine Goldader gestoßen waren, molken sie den Markt immer weiter und weiter. 1996 konnte Absolute Pinball keinen entscheidenden Eindruck mehr auf dem übersättigten Markt hinterlassen. Bei mir klingelte da auf jeden Fall nichts. Das Grundkonzept war ja eh immer das gleiche: vier neue Tische, jeder mit einem mehr oder weniger lustigen Thema, aber allesamt zusammengesetzt aus den immer wieder gleichen physischen Komponenten. Desto mehr überrascht es, wie qualitativ unterschiedlich diese Spiele sich heute trotzdem spielen. Das Layout der Tische und ihre Features können sie überall zwischen Vollversagen und großem Spaß einordnen. lostaddict1 übernimmt das für dieses Spiel.

01.03.2020

07-CustomEditor02.png

Wir sind hier alle ganz schön eitel. Wer zeigt, dass er ordentlich Zeit in seinen Beitrag zur Seite gesteckt hat, stellt damit ziemlich sicher, ihn auch schnell veröffentlicht zu bekommen. So wie macburn es mit Blockbuster getan hat. Wir sind einfach zufriedenzustellen, ja ;)

27.02.2020

Bild

Auf die nächsten 20 Jahre!

(Entschuldigt bitte, die Herstellung des Kuchens hat einen Tag länger gedauert als geplant…)

08.02.2020

01.png
LostInSpace bereitet uns allen den nächsten Snack zu: Black Sect 2: The Cursed Crypt. Ein ganzes Menü ist es nicht geworden, da er den ersten Teil überspringt und sich direkt auf das Remake des Nachfolgers stürzt. Immerhin hat er dafür einen guten Grund – eine Sprachbarriere. Wobei ihm die Existenz einer obskuren englischen Version des Atari-ST-Originals entgangen sein mag… sollen wir ihn also zurückschicken und zwangsverpflichten, sich auch noch durch den anstrengenden Vorgänger zu quälen? ;)

27.01.2020

005_vice-screen-20200124233801.png

Unser einsamer Updater LostInSpace wagt sich zurück zu den Anfängen unser aller Lieblingsspielefirma: Sierra On-Line. Oil's Well ist allerdings nicht genau das, was einem zuerst in den Sinn kommt bei diesem Namen. Desto besserer Anlass, sich mal über diese bescheidenen Anfänge weiterzubilden.

19.01.2020

cc1_9058.png

Wer erinnert sich nicht an die Folge aus Raumschiff Enterprise, in der sich diese Tiere wie wild auf dem Schiff vermehren? Offiziell hat dieses Spiel damit zwar nichts zu tun, aber eine Parallele gibt es trotzdem. LostInSpace begibt sich in die Untiefen der MS-DOS-Sharewareszene der frühen 90er Jahre. An Crystal Caves erinnert man sich aufgrund seines abwechslungsreichen, rätselreichen Leveldesigns. Dort, wo die Technik vielleicht nicht ganz auf der Höhe der Zeit war, glichen gute Spielideen es in denjenigne Spielen, an die man sich heute noch erinnert, aus. Wie hier.

05.01.2020

dosgameruy eröffnet das neue Jahr (tatsächlich, sorry, Moebius) mit einer tiefergehenden Analyse von Rise of the Triad: Dark War. Dieses Spiel stammt aus der Zeit, als 3D-Shooter den kompletten Markt übernahmen und nichts anderes mehr neben sich duldeten… aber immerhin hat dieses spezielle Spiel einen großen Pluspunkt: sein hervorragendes Boxmotiv! Witzig, wie solch rein kosmetischen Details ein angenommen völlig anderes Spielthema kommunizieren und damit grundlegend andere Erwartungen beim Spieler auslösen können, auch wenn das Spiel selbst vielleicht gar nichts groß Neues bietet.

Im Handstreich ist damit auch einer der bereits länger offenen Punkte unserer Wunschliste erledigt. Werft mal einen Blick darauf – vielleicht findet sich ja auch etwas, wo ihr aushelfen könntet? Die Dankbarkeit der Community wäre euch gewiss! Und zumindest ein Haken hinter die Liste der guten Vorsätze fürs neue Jahr würde sich doch auch ausnahmsweise gut machen, oder? ;)

01.01.2020

And 2020 is finally here! I like to think this year should be unique and fulfilling in some way at least because I have a thing for even dates like that. The year behind was a very difficult and edgy one in every sense. It took a lot of our energy and made us re-think a few of our policies several times over. Some scheduled tasks weren't accomplished as expected, sorry. Certain things are easy to implement in theory but actual practice can reveal plenty of pitfalls. Yes, 2019 leaves a lot to be desired, but our suffering wasn't in vain and it has taught us a number of important lessons. Thank you everyone who contributed vastly last year, we will also try to meet your expectations and make TGOD better than ever. Happy New Year everyone!

P. S. Apologies for a little belated announcement, very busy days *hiccup*

Nachrichten

Du befindest dich momentan im Newsarchiv. Da sich die Verzeichnis- und Dateistruktur der Seite über die Jahre mehrmals geändert hat, wird es mit größerem Abstand zum aktuellen Datum wahrscheinlicher, auf Links zu treffen, die ins Leere gehen. Der entsprechende Inhalt kann jedoch meist über die vorhandenen Navigationselemente gefunden werden.