Benutzername:
Passwort:
Forum
OpenID
Merken

MobilRSSTwitterFacebook

Spiele - Schwerter & Magie (153 Ergebnis(se))

Mehr...

Alle Spiele
Zufälliges Spiel
Erweiterte Suche
Suchanfrage ändern
System
Genre
Thema
Jahr
Buchstabe
Wertung
Tester
Lizenz

Anwendungen
Diskettenimages

Neuestes Spiel

arith01.png

Zufällige Spiele

joust05.png
05.png
lol08.png

RSS Twitter Facebook

Hexx

hexx01.png
Psygnosis 1994
Genre: Rollenspiel, Action
Wertung: 3/6
Lizenz: Kommerziell
System: PC

Ein böser Magier hat die Götter des Königreichs gefangen genommen. Warum? Egal, man braucht halt einen Anlass, ihn zu töten, denn sonst werden wohl schlimmer Dinge passieren. Und nicht vergessen, alles, was sich bewegt, umzubringen.


Icewind Dale

iwind000.jpg
Black Isle Studios/ Interplay 2000
Genre: Rollenspiel
Wertung: 4/6
Lizenz: Kommerziell
System: PC

Zum Gruße, Reisender! Komm näher ans Feuer und wärme dir ein wenig die durchgefrorenen Knochen, ehe du deine Reise durch diese eisigen Ebenen fortsetzt. Lass dir eine Geschichte erzählen, während wir darauf warten, dass sich die Wolken lichten. Eine Geschichte von einem goldenen Zeitalter des Rollenspiels…


Ishar 3: The Seven Gates of Infinity

ishar301.png
Silmarils 1994
Genre: Rollenspiel
Wertung: 4/6
Lizenz: Kommerziell
System: PC

Silmarils could not find a worse time to release Ishar III. 1994 was a year when highly anticipated sequels were battling surprise hits, and Ishar III was neither. On one side you've had games like Ultima VII, which was so massive that Origin split it in several parts, Dungeon Master II, one of the most anticipated RPGs of all times, Might and Magic: World of Xeen, arguably the best M&M game, and Wizardry VI, with a new graphics engine. On the other side, you've had several surprise hits, which became cult games by now: Lands of Lore: Throne of Chaos and System Shock. Somewhere in the middle, there were the underdogs: Ishar III and Realms of Arkania II. Both games were the sequels of rather obscure series, published by rather obscure companies. Silmarils is a French company, which had a moderate success in Europe, but is unknown in the US. Sir-Tech, while well known, based its Realms of Arkania series on the Das Schwarze Auge German role-playing series (editor's note: that series was made by Attic and only published by Sir-Tech in the USA -Mr Creosote). It comes like a surprise that among such an exquisite company, Ishar III is still alive. In fact, it is shining.


J'Dal

jdal01.png
Ryan Kinsman 2012
Genre: Adventure
Wertung: 1/6
Lizenz: Freeware
System: Interpreter

Ach, machen wir doch einfach heute mal etwas Anderes – vergessen wir die technische Seite des Spiels nach diesem einen Satz: Der Spiel ist äußerst fehlerhaft, selbst die zentralen Spielmechanismen fliegen dem Spieler regelmäßig um die Ohren. Das ist dermaßen offensichtlich, dass es keiner weiteren Kommentierung bedarf. Tun wir einfach mal so, als wäre das alles kein Hindernis und konzentrieren uns darauf, was der Autor wohl im Sinne hatte und messen den Erfolg der Erzählungs- und Spieltechniken. Leider wird auch diesbezüglich das Fazit nicht blühend aussehen, aber auf dieser Ebene lohnt es sich immerhin, überhaupt mal ein wenig ins Detail zu gehen.


Joust

joust01.png
Atari 1983
Genre: Action
Wertung: 1/6
Lizenz: Kommerziell
System: Atari 2600, Arcade, Atari ST

Lanze in der Hand, auf dem Rücken des fliegenden Strauß und los geht's mit dem Lanzenstechen! Detaillierte Grafik, tolle Animationen und eine überzeugende Simulation von Massenträgheit – das war Joust in der Spielhalle. Auf dem Atari 2600 ist es… na ja, das ganz sicher nicht. Eher ein trauriges Zeugnis davon, wie weit dieses System tatsächlich noch davon entfernt war, echte Spielhallenqualität ins Wohnzimmer zu bringen, als um seiner selbst willen ein gutes Spiel. Die detaillierten Spieler- und Gegnersprites sind schonmal weggefallen; stattdessen gibt es flache, einfarbige Klötzchen, die alle exakt identisch aussehen (im Original ritten die Gegner auf Bussarden) – und der „unbesiegbare?“ Pterodactyl ist als solcher praktisch nicht zu erkennen. Konsequenterweise verlässt man sich auch auf zweistufige Animationen. All das könnte aber natürlich erträglich sein, hätte das Spielprinzip die Umsetzung intakt überlebt.


Junior Arithmancer

arith00.png
Michael Z. Spivey 2018
Genre: Denkspiel
Wertung: 6/6
Lizenz: Freeware
System: Interpreter

Anyone who has done some serious maths will tell you that it can be quite magical. Even with the most basic of operations you can do some impressive tricks with astonishing results. It is that feeling of wonder you get, when you finish a long set of calculations that end up with surprising – simple but true – answers which makes people love mathematics. Just think of the flow of solving a problem, that single moment when everything fits together and you see all the connections, and you might know what I mean. And this magic moments is exactly what Junior Arithmancer is all about.


King's Bounty

kb01.png
New World Computing 1990
Genre: Strategie, Rollenspiel
Wertung: 5/6
Lizenz: Kommerziell
System: PC

Until this day, King's Bounty remains one of my favorite games. Offering rather limited gameplay but enormous replay value, the game has never left my hard drive, ever since I have gotten it in the 1980s. In King's Bounty, you play a hero with the task to find the stolen Scepter of Order. A band of criminals has hidden this item and divided the map pointing to its location among them. Only by defeating all the criminals, you will be able to piece together the map and find the scepter, hopefully before it is too late and the kingdom disintegrates.


Knights of Xentar

01.png
MegaTech 1994
Genre: Rollenspiel
Wertung: 4/6
Lizenz: Kommerziell
System: PC

Knights of Xentar is one weird ass RPG. You play as Desmond, a knight with a kids voice who gets his sword, jewels, and clothes stolen by bandits at the very beginning. As soon as you save the daughter of a storekeeper and get some equipment, it's off on a quest to get your stuff back while saving lots of girls in the process. (Keep in mind that the US version is censored by default unless you install the NR-18 Kit)


Lands of Lore: Guardians of Destiny

lolg_000.png
Westwood Studios 1997
Genre: Rollenspiel, Action
Wertung: 5/6
Lizenz: Kommerziell
System: PC

Nachfolger stehen immer vor der großen Frage, wie sie mit dem Erbe ihrer Vorgänger umgehen wollen. Bleiben sie ihren Wurzeln treu, oder beschreiten sie doch lieber ihre eigenen Wege? Im Falle von Computerspielen scheint sich eher ersteres zu bewähren. Denn so viel auch gejammert wird, dass immer wieder die gleichen Geschichten aufgewärmt werden, so geben zahlreiche Endlosserien von sich stark gleichenden Spielen, die dann eben oft erst beim ersten Auftauchen von echten Innovationen abreißen, dieser Vorgehensweise recht. Zumindest ist die Zahl der Spiele, die die Gratwanderung zwischen Altem (um noch als Fortsetzung zu gelten) und Neuem (um ein wirklich eigenständiges Spiel zu sein) schaffen verschwindend gering. Eines der wenigen, die diesen Drahtseilakt meisterten, ist Lands of Lore: Götterdämmerung. Und das Schönste daran ist, dass sich ein sehr ähnlicher Konflikt in der Geschichte des Spiels selbst wiederfinden.


Lands of Lore: The Throne of Chaos

lol01.png
Westwood 1993
Genre: Rollenspiel
Wertung: 4.7/6
Lizenz: Kommerziell
System: PC

Man wird ausgesandt, einen magischen Stein zu holen, aber dann tauchen die üblichen Probleme auf. Und man findet sich wieder ohne unterstützendes Königreich, keine Arme des Guten da, nur die des Bösen. Das bedeutet was? Oh, man kennt es nur zu gut: Man wurde gerade die letzte Hoffnung darauf, die böse Hexe und ihren magischen Ring zu entsorgen.



Partner: Abandoned PlacesAbandonware RingFree Game EmpireJust Games Retro
A Force For GoodRobot RingRetroGames.cz